Viel Zeit für jedes einzelne Kind

Unser übergeordnetes Ziel in der Hoppetosse ist es, dass sich alle Kinder sicher und geborgen fühlen. Spaß, Freude, Selbstständigkeit, Kreativität, Fairness und Herzenswärme zu vermitteln, ist das wichtigste Ziel in der Hoppetosse. Um das zu erreichen, gehen wir auf jedes Kind und seine Bedürfnisse ein und versuchen, alle Kinder im Rahmen ihrer Fähigkeiten bestmöglich zu fördern. Jedes Kind darf sich bei uns seine Bezugsperson selbst aussuchen und in seinem eigenen Takt seinen Weg in die Gruppe finden. Unsere kleinen Piraten stolpern oft von einer Entwicklungsphase in die nächste, was häufig auch mit einem emotionalen Wechselbad einhergeht. Wir wollen ihnen dabei stets zur Seite stehen und sie liebevoll ermutigen, die nächsten Schritte in Richtung Selbstständigkeit zu gehen. Dass sich bei uns jedes Kind wohl, sicher, geborgen und fast wie zu Hause fühlt ist unser erklärtes Ziel.

Wir nehmen uns für unsere Kinder viel Zeit.

Bei uns lernen die Kinder unter anderem Höflichkeit, Respekt und ein harmonisches Miteinander.

Ich, du und wir – Unser Weg zu einem guten Miteinander

Um ein gutes Sozialverhalten erlernen zu können, ist es sehr wichtig für die Kinder, ihre eigenen Grenzen, Stärken und Schwächen kennenzulernen und zu akzeptieren. In einem zweiten Schritt muss das Kind dann auch die Grenzen, Stärken und Schwächen der anderen erkennen und akzeptieren. Wenn die Kinder sich gut kennen und zwar mit allen Stärken und Schwächen ist dies die Basis für ein gutes Miteinander. Wir möchten, dass sich jedes Kind individuell bei uns entwickeln kann, dabei aber auch lernt in der Gruppe zu agieren und Verantwortung zu übernehmen. Dazu brauchen die Kinder feste Beziehungen innerhalb der Gruppe, aber auch zu den Erziehern / Erzieherinnen. Höflichkeit, Respekt, das Befolgen von Regeln und verlässliche Strukturen geben den Kindern hierfür den nötigen Rahmen, das Freispiel gibt ihnen innerhalb dieses Rahmens die Freiheit sich, die anderen und den Lebensraum zu erkunden.

Freundschaften schließen

Die Kinder haben die Möglichkeit in der Hoppetosse die ersten Freundschaften schließen. Ein soziales Miteinander und auch Verhaltensregeln zu lernen, ist ein sehr wichtiger Schritt in der frühkindlichen Erziehung und prägt einen Menschen ein Leben lang. Eben deshalb ist es uns so wichtig, ein gutes Miteinander für unsere Kinder erlebbar zu machen: Fairness, Teilen, Tauschen, Lachen, Ärgern, Kitzeln, Toben, aber auch Warten, Abgeben, Entschuldigungen aussprechen und annehmen oder auch das Trösten sind wichtige Bestandteile zum Aufbau von Freundschaften. Im Alltag sollen die Kinder diese Verhaltensweisen spielerisch und mit viel Lachen und Freude erlernen.

Gemeinsam sind wir stark.

Sich richtig an der frischen Luft austoben.

Ab nach Draußen

Mit Ausflügen, Spaziergängen, Einkäufen auf Märkten und in Supermärkten und Spielplatzbesuchen wollen wir zusammen mit unseren Kindern den Stadtteil erkunden und draußen Spaß haben. Dabei achten wir darauf, dass alle Kinder „auf ihre Kosten” kommen und beobachten die Stimmung in der Gruppe sehr genau. So werden wir ein gut laufendes Freispiel nicht für einen „erzwungenen” Spaziergang beenden, sondern lassen den Kindern in einem gewissen Rahmen ihre Präferenzen. So bleibt auch der Spaß am Draußen erhalten.

Kreativität ausleben

Wir wollen unseren Kindern die Möglichkeit geben, ihre Kreativität und Fantasien zu entwickeln und auszuleben. Egal ob gebastelt, gemalt, gesungen, getanzt oder Rollenspiele gespielt werden, wir möchten unseren Kindern Raum für ihre Ideen geben. Wir behandeln gemeinsam mit den Kindern unterschiedliche Themen, wie z. B. Farben oder Emotionen, und beschäftigen uns bei unterschiedlichsten Bastelarbeiten mit vielen Materialien: Vom selbstgemachten Perlen-Armband bis zu Collagen bieten wir unseren Kindern immer wieder Neues an. Wir möchten, dass die Kinder täglich dazulernen und dabei Spaß an Neuem haben.

Selbstständigkeit und Selbstvertrauen

Auch wenn sie noch so klein sind, wenn sie zu uns kommen – sie bleiben es nicht. Und damit sich die Kinder bei uns in der Hoppetosse weiterentwickeln können, ist es wichtig, dass sie Selbstständigkeit erlernen und dabei Selbstvertrauen aufbauen können. Wir geben unseren Kindern gerne die Möglichkeit, Dinge selbstständig im Rahmen ihrer Fähigkeiten zu erledigen: Sich selbst anziehen, die Hände waschen, die Zähne putzen, den Gruppenraum mit aufräumen, sich einfach zu Vorschlägen äußern oder auch eigene Ideen einbringen sind nur einige Möglichkeiten.

Musik und Rhythmik

Bewegung, Musik und Rhythmik sind ein toller Weg für Kinder, das eigene Körpergefühl, die Sprachfähigkeiten und das Rhythmusgefühl zu erkunden und weiter zu entwickeln. Deshalb findet bei uns jeden Donnerstag von 9:15 bis 10:30 eine Musik- und Rhythmikstunde statt, die die Kinder aktiv mit einbezieht. Tanzen, Singen und Musizieren (egal ob mit Händen und Füßen oder doch mit Rasseln und Klingeln) stehen für diese Zeit im Zentrum der Hoppetosse. Musik und Rhytmik ist bei den Kinder der Hit und für uns immer eine große Freude.

Wir erkunden gemeinsam Musik und Rhythmus.